0 C
Frankfurt, Germany
15. August 2018
  • Home
  • Leben
  • Weihnachtszeit: Die beste Zeit für Sex
Leben

Weihnachtszeit: Die beste Zeit für Sex

Es ist wieder soweit:  Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und kühler. Umso schöner ist es, wenn man einen Partner neben sich zu liegen hat, der mit seiner Körperwärme das eigene Wohlbefinden steigert. Nicht selten kommt es bei dieser, fast schon erzwungenen, Zweisamkeit zu erotischer Spannung, welche letzten Endes zu Sex führt. Eigentlich ist dieses Phänomen mehr als verwunderlich, so wird die Definition von purer Erotik sicher von vielen Leuten nicht unbedingt durch ein langes, ausgewaschenes Nachthemd beschrieben. Nun gut, der Mensch ist nicht wählerisch.

Hinzu kommt, dass gerade zu Weihnachten viele Shops und Internetportale mit enorm reduzierter Ware locken. Da stöbert man so im Internet herum, findet das ein oder andere Engel-Outfit, legt auch noch das rote Latexkleid in den Einkaufswagen, hier und da noch ein paar Lustkugeln: Et violá, der Erotik wurde ein hervorragender Grundstein gelegt. Nun müssen Sie ihn nur noch nach der Arbeit in das gemeinsame Schlafzimmer locken, welches von Ihnen bereits festlich geschmückt wurde. – Sicherlich findet nun nicht jeder Weihnachtsdekoration geil, aber eine Lichterkette über dem Bett wird sicherlich schon nicht schlimm sein.

Allgemein hat die Weihnachtszeit einen sehr magischen Einfluss auf unser Lustverlangen. Mit Schnee, den warmweiß beleuchteten Straßen und Häusern sowie mit den wundervollen Gerüchen von Zimt, Tannengrün und Bratapfel, verbinden viele Menschen Wohlbefinden und Harmonie. Speziell in dieser Zeit sind wir besonders verwundbar, zumindest auf der mentalen Ebene. So kommt es in unzähligen Haushalten zu Körperlichkeit aufgrund des unbedingten Willens dem Partner so nah wie möglich sein zu wollen.

Auch wenn viele von uns Sex als sehr intime und persönliche Angelegenheit ansehen, so hat es schon einen erhöhten Reiz ihn mal nicht wie gewohnt im heimischen Schlafzimmer auszuleben. Erweitern Sie Ihr Portfolio von Orten, an denen Sie sexuell aktiv waren, doch zum Beispiel um die Umkleidekabine eines Textilgeschäftes, dem Badezimmer im Haus der Schwiegereltern oder aber, ganz klassisch: um eine Nacht mit dem Weihnachtsengel … Ihrer Fantasie und Lust sind keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich aber bitte nicht dabei erwischen, in Deutschland sind sexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit verboten und werden mit einem Bußgeld und sogar Freiheitsstrafe belegt. Ob Ihnen dann ein Augenklimpern und eine Zuckerstange gegenüber den Gesetzeshütern weiterhelfen, wage ich an dieser Stelle zu bezweifeln. Sollte Ihr Versuch schiefgehen, sind Sie zusätzlich noch wegen Bestechung dran. Also, bitte nicht erwischen lassen!

Übrigens, auch der Rotwein zur Weihnachtsgans trägt seinen Teil zur sexuellen Schwingung bei. Ein, zwei Gläser mehr als gewohnt, schon entdeckt man bei seinem gegenüber eine unwiderstehliche Anziehungskraft. Lassen Sie sich gehen, leben Sie. Man sagt nicht umsonst, dass die Weihnachtszeit die Zeit der Liebe ist. Werden Sie körperlich. Bleiben Sie aber immer einigermaßen artig, sonst erwartet Sie womöglich im nächsten Jahr die Rute. – Also die andere …

Related posts

Abgefahrene Geschenke zu Weihnachten

Frankfurt ist auf dem Weg zur Tourismusmetropole

Dreckige Frauen wollen versauten Sex

Kommentar schreiben